Klinisch-psychologische Diagnostik

Die klinisch-psychologische Diagnostik ist der erste Schritt, um eine psychische Erkrankung oder Entwicklungsverzögerung (bei Kindern) festzustellen. Darauf aufbauen wird eine geeignete Behandlungsmethode gefunden und zielgenau am Ursprung der ausgelösten Symptomatik zu arbeiten.

Als klinischer Psychologe biete ich psychologische Diagnostik für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an und habe Erfahrung mit allen Störungsbildern. Meine Schwerpunkte sind neuropsychologische Fragestellungen (ADHS, Demenz, Merkfähigkeit, Schädel-Hirn-Traumen etc.) Im Rahmen der Diagnostik werden mit Anamnesegesprächen und durch wissenschaftliche Testverfahren (Leistungstests, Persönlichkeitstests, Intelligenztests) krankheitswertige Symptome erfasst und geeignete Behandlungsmöglichkeiten erhoben. Neben der sozialversicherungsrechtlichen Diagnostik führe ich auch Berufs- und Schuleignungstestungen (Lese-, Rechtschreibschwäche, Legasthenie, Dyskalkulie) durch.

Ziele und Ablauf

 

Bei der klinisch-psychologischen Diagnostik werden Ihnen nach einer Anmeldung per Telefon (+43 677 / 634 781 63) oder E-Mail (siehe Kontaktformular) zuerst Informationen zum Ablauf und ein Fragebogen zugeschickt. Beim persönlichen Gespräch steht zuerst eine Fragestellung (z.B.: Habe ich eine Depression?) und Anamnese mit Exploration im Vordergrund.

Durch verschiedene Testverfahren (Intelligenztests, Leistungsverfahren, Persönlichkeitstests) kann dann individuell auf die Fragestellung eingegangen werden. Am Ende steht das Auswertungsgespräch mit der Beantwortung der Fragestellung und den Empfehlungen.

Kosten

 

Die Diagnostik führe ich im Rahmen der Wahlpsychologie durch, wodurch ein Selbstbehalt von 20% der Vertragskosten entsteht. Im genauen heißt das, dass bei Abschluss der Diagnostik der Gesamtpreis zu zahlen ist und mit einem Überweisungsschein und der bezahlten Rechnung eine Rückerstattung von 80% durch die Krankenkasse möglich ist. Ich biete monatlich zwei Sozialtarife an, bei denen dieser Selbstbehalt wegfällt, an. Manche Zusatzversicherungen (z.B.: Merkur, Generali) übernehmen den Selbstbehalt.

Psychologische Therapie

Bei der psychologischen Therapie (klinisch-psychologischen Behandlung) stelle ich mich individuell auf ihre Ziele und Wünsche oder ein Störungsbild ein und biete spezifische wissenschaftlich geprüfte Methoden an.

Besonders wirksam zeigt sich Bio- und Neurofeedback in Kombination mit psychologischer Therapie (angelehnt an die Verhaltenstherapie). Angststörungen, Depressionen, Stresserkrankungen (z.B.: chronischer Blutdruck, Tinnitus) und schmerzbezogene Symptomatik (z.B.: Migräne, Spannungskopfschmerzen) lassen sich damit besonders gut behandeln.

Ziele und Ablauf

 

Zum Behandlungsbeginn erarbeite ich mit Ihnen ihre Ziele, an denen sich die Behandlung orientiert. Die Behandlungsdauer richtet sich nach Ihren individuellen Zielen, dem Leidensdruck oder dem Störungsbild.

Kosten

 

Bei den Kosten der Behandlung ist kein Zuschuss durch die Krankenkassen möglich. Eine Einzeleinheit (50 Min.) kostet 70 Euro. Bei der Buchung von Blöcken ist ein günstigerer Tarif möglich. Manche Zusatzversicherungen (z.B.: Merkur, Generali) übernehmen die Kosten einer psychologischen Behandlung.